Quicklinks

Zertifizierung unseres Blasentumorzentrums

Deutschlandweit erste Zertifizierung für ein Blasentumorzentrum: Norddeutsches Blasentumorzentrum (BTZ) in Lübeck erfolgreich nach DIN ISO 9001:2015 zertifiziert

Das Norddeutsche Blasentumorzentrum (BTZ) in Lübeck ist durch die MediConZert GmbH Hamburg erfolgreich Anfang Mai nach DIN ISO 9001:2015 zertifiziert worden.

Damit ist das Norddeutsche Zentrum das erste zertifizierte Blasentumorzentrum in Deutschland. Mit der Zertifizierung wird der diagnostische und therapeutische Spitzenstandard des BTZ bestätigt. „Die positive Bewertung ist für uns ein wichtiges Qualitätsmerkmal und ein konsequenter Schritt unserer permanenten Weiterentwicklung“, sagt Dr. Martin Frambach, Facharzt für Urologie im Norddeutschen Blasentumorzentrum, anlässlich der Zertifizierung.

Pro Jahr werden rund 400 Patienten mit neu diagnostizierten Blasentumoren im BTZ behandelt und in der Klinik für Urologie der Sana Kliniken Lübeck operiert. Aufgrund der komplexen funktionellen Beschaffenheit der Blasenregion bedarf es eines hochqualifizierten und fachübergreifenden Teams für die Therapie. „Bei allen qualitätssichernden Standards wird jeder Patient individuell nach seiner Erkrankung behandelt und therapiert.“ Vom Eintreffen im BTZ über die zeitnahe Terminvergabe, Diagnose und Therapie hinweg arbeiten die Mitarbeiter des Zentrums nicht nur fachübergreifend, sondern auch eng mit dem Patienten zusammen. „Wir begleiten unsere Patienten und informieren sie kontinuierlich über ihre Erkrankung und deren Behandlungsmöglichkeiten.“ Bei Bedarf werden Kontakte zum Psychoonkologen und dem Sozialdienst hergestellt. „Die einzelnen Schritte zwischen den beteiligten Ärzten sind logisch geplant und aufeinander abgestimmt. Unter Beteiligung von Fachärzten der Urologie, Strahlenheilkunde, Onkologie, Radiologie und Pathologie erarbeiten wir die optimale diagnostische und therapeutische Strategie für jeden Patienten“, erklärt Dr. Frambach. „Auch bei großen Eingriffen achten wir darauf, dem Patienten die entsprechende Funktionalität zu erhalten.“ Um dies zu erreichen, verfügen die Experten über ein umfassendes Spektrum rekonstruktiver Verfahren. Das Ziel ist, nicht nur den Tumor zu entfernen, sondern auch die vitalen Funktionen zu sichern. „Eine auf Lebensqualität orientierte Therapie ist uns sehr wichtig“. Eine große Rolle spiele zudem eine optimal abgestimmte Nachbetreuung.

Unterstützung bietet das BTZ auch durch die Zusammenarbeit mit der „Selbsthilfegruppe Blasenkrebs Lübeck“. Die Gruppe trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat um 16 Uhr in der Krankenpflegeschule der Sana Kliniken Lübeck, Kronsforder Allee 71-73

zurück zur Übersicht